Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

02.08.2018 – 15:29

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 02.08.2018

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 02.08.2018
  • Bild-Infos
  • Download

Heilbronn (ots)

Heilbronn/Stuttgart: Personalwechsel in den Leitungen der Kriminalinspektion 1 Kapital-/Sexualdelikte) und Kriminalinspektion 7 Einsatz- und Ermittlungsunterstützung)

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kriminalinspektion 1 erhalten einen neuen Chef. Kriminaloberrat Klaus Müller folgt Kriminaloberrat Max Bruns, der zum Landeskriminalamt Baden-Württemberg wechselte und die Leitung der gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER Stuttgart) übertragen bekam. Bruns leitete fast zwei Jahre beim PP Heilbronn die für die Bekämpfung von Kapital- und Sexualdelikten zuständige Inspektion. Während dieser Zeit übernahm er die Leitung von drei Sonderkommissionen, die anlässlich von Tötungsdelikten in Künzelsau (Soko Kupfer), Löwenstein (Soko Löwe) und Heilbronn (Soko Ufer) eingerichtet wurden. Alle drei führten zur Aufklärung der Tat und Festnahme des verantwortlichen Täters. Kriminaloberrat Klaus Müller leitete vor seinem Wechsel den komplexen Stabsbereich Technik des Polizeipräsidiums. Erfahrungen bei der Kriminalpolizei konnte er bei der ehemaligen Kriminalpolizei Heilbronn und der Polizeidirektion Künzelsau als Leiter der dortigen Kripo sammeln. Ebenfalls zum Landeskriminalamt Baden-Württemberg wechselt der Leiter der Kriminalinspektion 7, Kriminaloberrat Fred Söhner. Söhner leitete seit mehr als vier Jahren die für zentrale Aufgaben zuständige Kriminalinspektion und war während seiner Heilbronner Zeit zeitweise auch mit der Wahrnehmung der Aufgaben des stellvertretenden Kripo-Chefs betraut. Söhner übernimmt die Leitung der Führungsgruppe der Abteilung 7 (Einsatz- und Ermittlungsunterstützung) beim LKA und ist dort künftig unter anderem für die Internationale Zusammenarbeit, die operative Fallanalyse (Täterprofiling) und den landesweiten Zeugenschutz mit verantwortlich. Wer sein Nachfolger beim Präsidium Heilbronn werden wird, ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei und damit das Polizeipräsidium Heilbronn "verliert" damit zwei hoch engagierte und erfahrene Führungskräfte und hofft auf baldigen Ersatz für den Führungs- und Einsatzstab und die K 7.

Auf dem Bild von links nach rechts: Kriminaloberrat Klaus Müller, Kriminaloberrat Fred Söhn er, Leitender Kriminaldirektor Thomas Schöllhammer, Kriminaloberrat Max Bruns

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell