Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

24.10.2018 – 08:22

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Unfälle und eingeklemmtes Bein

Aalen (ots)

Essingen: Fahrbahn fälschlicherweise verlassen

Ein Leichtverletzter und ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagnachmittag ereignete. Kurz vor 16.30 Uhr befuhr eine 64-Jährige mit ihrem Pkw VW Polo die B 29 von Mögglingen kommend in Richtung Aalen. Etwa auf Höhe Hermannsfeld folgte sie nicht dem neuen Straßenverlauf nach rechts, sondern fuhr fälschlicherweise geradeaus über die durchgezogene Linie in Richtung Zubringer Ellert. Dadurch kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda eines 43-Jährigen. Der 43-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt.

Tannhausen: Unfallflucht

Auf der Landesstraße 2221 zwischen Tannhausen und Unterschneidheim streifte ein bislang unbekanntes Fahrzeug am Dienstagvormittag gegen 11 Uhr den Pkw BMW eines 41-Jährigen, wobei ein Sachschaden von rund 500 Euro entstand. Der Unfallverursacher, der vermutlich mit einem dunkelblauen oder dunkelgrünen Audi Kombi unterwegs war, fuhr ohne anzuhalten davon. Hinweise nimmt das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Rotlicht missachtet

Auf rund 4000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein 55-Jähriger am Dienstagabend verursachte. Kurz nach 19 Uhr missachtete er an der Einmündung Aalener Straße / Herlikofer Straße das für ihn geltende Rotlicht. Er fuhr mit seinem Pkw VW in den Kreuzungsbereich ein, wo es zum Zusammenstoß mit dem Pkw Opel eines 28-Jährigen kam. Beide Fahrzeuglenker blieben bei dem Unfall unverletzt.

Schwäbisch Gmünd: Unfall im Kreisverkehr

Beim Einfahren in den Kreisverkehr Buchstraße übersah eine 68-Jährige am Dienstagabend gegen 20 Uhr den bereits im Kreisel fahrenden Pkw VW einer 75-Jährigen und streifte diesen mit ihrem Pkw Mercedes Benz. Bei dem Unfall, bei dem beide Autofahrerinnen unverletzt blieben, entstand ein Sachschaden von rund 2500 Euro.

Schwäbisch Gmünd: 59-Jährige beim Aussteigen verletzt

Eine tiefe Fleischwunde am Bein zog sich eine 59-Jährige am Dienstagmittag gegen 12.20 Uhr zu. Die Dame, die zusammen mit einer Reisegruppe unterwegs war, stieg als Letzte am Marktplatz aus einem Linienbus aus. Dabei wurde sie vom 69-jährigen Busfahrer übersehen; er schloss die Fahrzeugtüre, wobei die 59-Jährige eingeklemmt wurde. Die Frau wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell