Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Kuh mit Pfeil verletzt, Feuerwehreinsätze, gestohlener Van wieder aufgetaucht, Unfälle und Diebstahl

Aalen (ots) - Stimpfach-Weipertshofen: Kuh mit Pfeil verletzt

Eine Kuh wurde am Mittwoch von einem Unbekannten mit einem Pfeil am linken Bein verletzt. Der Pfeil wurde mit großer Wahrscheinlichkeit mit einem Bogen verschossen. Die Tatzeit kann auf den Zeitraum zwischen 11.15 Uhr und 16 Uhr eingegrenzt werden. Die Kuh der Rasse Deutsch Angus befand sich zu dieser Zeit mit 16 Artgenossen auf einer Weide oberhalb des Segelflugplatzes, der sich zwischen der Käsbacher Straße und Crailsheimer Straße befindet. Lebensgefahr besteht für die Kuh nicht. Hinweise auf den Schützen liegen bislang nicht vor und werden vom Polizeirevier Crailsheim unter Telefon 07951/4800 erbeten. Eventuell fielen im dortigen Bereich Jugendliche, andere Personen oder Fahrzeuge auf.

Crailsheim: Feuerwehreinsatz

Die Crailsheimer Feuerwehr rückte am Mittwochabend mit 36 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen zu einer Trafostation der Stadtwerke in die Hofäckerstraße aus. Dort war es gegen 18.30 Uhr im Innern aufgrund einer technischen Ursache zu einem Brand gekommen. Eine Gefahr für Personen bestand nicht.

Crailsheim: Nicht aufgepasst

Eine 40-Jährige rollte am Mittwoch gegen 9.30 Uhr mit ihrem Toyota auf dem Areal einer Tankstelle in der Ellwanger Straße aus Versehen ein Stück rückwärts. Dabei stieß sie gegen den Nissan eines 59-Jährigen und verursachte so rund 2000 Euro Sachschaden.

Crailsheim: aufgefahren

Aufgrund einer Unaufmerksamkeit fuhr am Mittwochnachmittag ein 54-jähriger Autofahrer auf Höhe des Landratsamts in der Blaufelder Straße auf einen anderen Pkw auf. Dadurch verursachte er gegen 14.15 Uhr rund 3500 Euro Schaden.

Crailsheim: Gestohlener Van aufgefunden

Der in der Nacht vom 20. auf 21.08.18 in Untermünkheim entwendete Peugeot Expert ist aufgefunden. Der Pkw wurde am Mittwochnachmittag von einem Zeugen im Waldgebiet Schönebürg, in der Nähe der ehemaligen Burg aufgefunden. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Im Tatverdacht steht ein 23-jähriger Pole, der im Verdacht steht, womöglich mit einem Komplizen, in derselben Nacht in Untermünkheim sowie Ilshofen Werkzeug aus einem Kastenwagen und aus einer Scheune entwendet zu haben. Der 23-Jährige musste in Untersuchungshaft. Ursprungsmeldung vom 23.08.18/ 15 Uhr Untermünkheim: Pkw-Diebstahl

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde ein Peugeot Expert entwendet, der im Nelkenweg abgestellt war. An dem etwa vier Jahre alten Fahrzeug waren die Kennzeichen SHA-TP 40 angebracht, es hat einen Wert von rund 20.000Euro. Hinweise auf die Diebe bzw. Verbleib des Vans nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter Telefon 0791/4000 entgegen.

Ursprungsmeldung vom 23.08.18/ 15 Uhr Untermünkheim/Hausen bei Würzburg: Bei Verkehrskontrolle Diebesgut aufgefunden- 23-Jähriger in Untersuchungshaft

Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstagvormittag auf einem Parkplatz an der A7 konnte im Fahrzeug eines 23-jährigen polnischen Staatsangehörigen umfangreiches Diebesgut aufgefunden werden.

Etwa gegen 09:00 Uhr geriet der Pkw des 23-Jährigen ins Visier einer Streife der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck. Der Mann parkte zu diesem Zeitpunkt mit seinem Peugeot auf dem Parkplatz "Jobsthaler Hof" an der A7. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnte im Fahrzeug zunächst unter einer Decke verstecktes Werkzeug aufgefunden werden.

Bei einer anschließenden Überprüfung der aufgefundenen Gegenstände konnte festgestellt werden, dass diese vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag aus einem aufgebrochenen Kastenwagen in der Johann-Michael-Rößler-Straße in Untermünkeim sowie einer Garage sowie Schuppens in der Parkstraße in Ilshofen entwendet worden waren. Bei dem Diebesgut handelt es sich hauptsächlich um hochwertige Elektrowerkzeuge im Gesamtwert von 12.000 Euro.

Bei der weiteren Kontrolle konnten am Fahrzeug des 23-Jährigen erhebliche Beschädigungen festgestellt werden. Auf Nachfrage räumte der Mann ein, kurz zuvor im Bereich Rimpar in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen zu sein. Zudem stellte sich heraus, dass der 23-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Der 23-jährige polnische Staatsangehörige, der in Deutschland ohne festen Wohnsitz ist, wurde vorläufig festgenommen und verbrachte die Nacht in der Haftzelle. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schwäbisch Hall wurde er am Mittwochvormittag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Würzburg vorgeführt. Dieser ordnete unter anderem wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls die Untersuchungshaft gegen den Mann an. Er sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Michelfeld: Unfallflucht

Rund 3000 Euro Sachschaden hinterließ ein unbekannter Verursacher, nachdem er am Mittwoch in der Daimlerstraße womöglich mit einem Lkw gegen eine Firmenschild stieß und sich danach entfernte. Die Unfallzeit kann auf den Zeitraum zwischen 12 Uhr und 18.30 Uhr eingegrenzt werden. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter Telefon 0791/4000 entgegen.

Bühlertann: Unfall beim Überholen

Ein 51-jähriger befuhr am Mittwochnachmittag mit einem Transporter die L1060. Kurz nach dem Ortsende von Bühlertann wollte er gegen 16.30 Uhr einen Traktor überholen. Beim Ausscheren übersah er, dass er bereits selbst von einem 55-jährigen VW-Fahrer überholt wurde. Durch den folgenden Zusammenstoß entstand Sachschaden von rund 3000 Euro.

Gaildorf: Böschungsbrand

Die Gaildorfer Feuerwehr rückte am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr mit 20 Einsatzkräften sowie drei Fahrzeugen zu einem Böschungsbrand zwischen Steppach und Großaltdorf aus. Dort brannten etwa 50 Quadratmeter Gras, zudem wurden mehrere Sträucher sowie ein Apfelbaum in Mitleidenschaft gezogen.

Schwäbisch Hall: Elektrogeräte aus Außenlager gestohlen

Aus einem Außenlager eines Baustoffhandels wurde zwischen Montagabend und Dienstagmorgen Werkzeug entwendet. Es handelte sich um acht Kombihammer sowie vier Industriestaubsauger der Marke Flex im Wert von ca. 1600 Euro. Hinweise auf die Diebe oder Verbleib der Geräte nimmt die Polizei in Schwäbisch Hall unter Tel. 0791/4000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: