Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Verfassungswidrige Parole in Wismar

Wismar (ots) - Am 31.08.2018 um ca. 01:08 Uhr wurde eine verfassungswidrige Parole in der Lübschen Straße in Wismar öffentlich gerufen.

Ein weißer Kleintransporter fuhr an einer gastronomischen Einrichtung in der benannten Straße vorbei. Aus diesem wurden Bierflaschen geworfen und zudem von einer männlichen Person eine verfassungsfeindliche Parole gerufen. Durch den Flaschenwurf wurde niemand verletzt.

Im Rahmen der polizeilichen Nahbereichsfahndung konnte das Fahrzeug festgestellt und kontrolliert werden. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen. Zudem erhielten die Personen einen Platzverweis.

im Auftrag

Mattes Pienkoß
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Rostock 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: