Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Gefährliche Körperverletzung in Wismar

Wismar (ots) - Am 29.08.2018 um ca. 22:18 Uhr ereignete sich eine gefährliche Körperverletzung im Bereich der Käthe-Kollwitz-Promenade in Wismar.

Der geschädigte 20-jährige Zuwanderer befand sich alleine auf dem Heimweg. In der Parkanlage im Bereich der Käthe-Kollwitz-Promenade wurde er durch drei deutsch sprechende Tatverdächtige angehalten und ausländerfeindlich betitelt. Zwei Tatverdächtige schlugen dem Geschädigten dann ins Gesicht. Der Dritte schlug ihm mit einer Eisenkette gegen die Schulter und Rippen. Dadurch ging der 20-Jährige zu Boden. Dort wurde er durch die drei Angreifer getreten. Anschließend flüchteten die Tatverdächtigen.

Der Geschädigte erlitt u.a. eine Nasenbeinfraktur, Hämatome im Gesicht und am Oberkörper.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, welche Beobachtungen zum Sachverhalt gemacht haben oder weitere sachdienliche Informationen mitteilen können, werden gebeten sich beim Polizeihauptrevier Wismar unter der Telefonnummer 03841 / 2030 zu melden.

im Auftrag

Mattes Pienkoß
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Rostock 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: