Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: ++ Diebstahl aus Wohnmobil++ Heckenbrand++ Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss++ Trunkenheitsfahrt++ Unfallbeteiligter gesucht++ Verkehrsunfallflucht++

PI Leer/Emden (ots) - Leer - Diebstahl aus Wohnmobil Leer - Im Tatzeitraum von Dienstag, 15:00 Uhr, bis Samstag, 17:30 Uhr, wurde ein 28" Telefunken Fernseher aus einem verschlossenen Wohnmobil, welches auf dem Gelände einer Tankstelle am Südring abgestellt war, entwendet. Der bislang unbekannte Täter scheiterte am Ausbau des Radios. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer - Heckenbrand Leer - Am Sonntagabend meldeten Anwohner gegen 19:40 Uhr den Brand einer ca. 4m langen Thujahecke im Moorweg, welcher vor Eintreffen der Feuerwehr selbstständig gelöscht werden konnte. Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Innbrandsetzung aus und hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss Emden - Am frühen Montagmorgen wird ein 20-jähriger Emder als Fahrer eines BMW gegen 00:55 Uhr in der Faldernstraße kontrolliert. Hierbei wird festgestellt, dass der Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss steht. Ihm wird eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wird sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Emden - Trunkenheitsfahrt Emden - Am Sonntagmorgen wurde ein 21-jähriger Emder als Fahrer eines Audi A6 gegen 07:25 Uhr in der Auricher Straße kontrolliert. Hierbei wird eine Atemalkoholkonzentration von 0,88 Promille und damit eine relative Fahruntüchtigkeit festgestellt. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und ein Verfahren wurde eingeleitet.

Leer - Unfallbeteiligter gesucht (Nachtrag) Leer - Am Freitagmittag kam es auf der B436 in Höhe der Ortschaft Bingum gegen 12:00 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 64-jähriger Mann schwer verletzt wurde. (siehe Pressemitteilung vom 09.06.2018) In diesem Zusammenhang sucht die Polizei den Fahrer eines blauen Pkw Kombi mit langem Anhänger (ohne Plane), der den beteiligten Lkw-Fahrer per Handzeichen durchgewunken haben soll. Dieser entfernte sich nach dem Verkehrsunfall in Richtung Bingum. Der Fahrer oder auch andere Zeugen und Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Verkehrsunfallflucht Emden - Im Tatzeitraum von Samstag, 22:00 Uhr, bis Sonntag, 09:50 Uhr kam es im Philosophenweg zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei wurde die Frontstoßstange eines dort geparkten grauen VW Polo vermutlich beim Ein-/Ausparken abgerissen. Die Unfallverursacherin oder der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle
Christian Groeneveld
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: