Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Übermüdet in den Gegenverkehr geraten in Kerpen.

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Gegen 06:40 Uhr ist am Samstagmorgen (19.05.2007) ein 21-jähriger Autofahrer auf der Landstraße (L) 163 in Kerpen-Horrem frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammengestoßen. Dessen 57-jähriger Fahrer konnte trotz Vollbremsung eine Kollision nicht mehr vermeiden. Durch den Verkehrsunfall wurden beide Unfallbeteiligte verletzt und mussten vorsorglich durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Erste Ermittlungen der Polizei führten zu der Erkenntnis, dass der 21-Jährige seinen Pkw in stark übermüdetem Zustand geführt und deshalb den Zusammenstoß verursacht hatte. Ein Strafverfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde eingeleitet, der Führerschein des Unfallverusachers wurde sichergestellt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: