Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: LKW übersehen, Frau schwer verletzt im Krankenhaus - Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Lange Fahrzeugschlangen auf der Hans-Böckler-Straße in Hürth-Hermülheim vor geschlossenen Bahnschranken sind ein alltägliches Bild. So auch am Donnerstag um 15.09 Uhr. Auf der rechts neben der Fahrbahn befindlichen Busspur befindet sich zu diesem Zeitpunkt in Höhe der Bushaltestelle ein PKW. Als sich die Fahrzeuge in Richtung Max-Planck-Straße in Bewegung setzen, ist in der Schlange  auch ein LKW. Der 54-jährige Fahrer des LKW bemerkt beim Vorbeifahren an dem PKW, dass dieser gegen seine linke Fahrzeugseite stößt. Die 44-jährige PKW-Fahrerin hat den LKW übersehen. So kam es laut Zeugenaussagen zu dem Verkehrsunfall. Der PKW wurde von dem LKW wenige Meter mitgeschleift. Die Frau konnte schwer verletzt aus dem Fahrzeug geborgen werden und musste zur stationären Behandlung ins Sana Krankenhaus in Hürth eingeliefert werden. Lebensgefahr bestand nicht. Am PKW der Frau entstand nach ersten Schätzungen mittlerer (ca. 6000 EUR)  und am LKW leichter (ca. 1000 EUR)  Sachschaden. (ha)


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: