Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Pulheim - Post unterschlagen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Eine 33-jährige Postangestellte steht im Verdacht Post, die sie im Bereich Pulheim zustellen sollte, nicht ausgetragen zu haben.

    Im März erstattete ein 50-jähriger Bürger aus Pulheim Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Köln, weil er seit Tagen keine Post erhalten hatte. Recherchen des Mannes hatten ergeben, dass die Absender Post im fraglichen Zeitraum an ihn aufgegeben hatten. Nachforschungen der Post führten zu der 33-jährigen Postangestellten. In ihrem Spind entdeckten Mitarbeiter der Post zahlreiche nicht zugestellte Briefsendungen. Eine durch die Polizei im Rhein-Erft-Kreis veranlasste Wohnungsdurchsuchung am vergangenen Freitag führte zur Auffindung weiterer Briefsendungen, die ebenfalls nicht zugestellt wurden. Wer Briefsendungen der Deutschen Post vermisst, wendet sich bitte an das Kundentelefon der Deutschen Post unter 01802-3333. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL24
Leinen
Telefon: 02233/ 52-4220
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: