Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Festnahme nach versuchter Raubstraftat Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Frechen scheiterte am frühen Mittwochmorgen (13.4.) der Versuch von zwei Schwarzafrikanern, ein auf der Hauptstraße gelegenes Wettbüro zu überfallen. Dort anwesenden Personen gelang es einen der Täter (20) festzunehmen, seinem Mittäter gelang die Flucht. Zur Begehung der Straftat waren die beiden Männer aus Lüttich angereist.

    Um 1.00 Uhr hatten die beiden Täter die Geschäftsräume des Wettbüros betreten; zu diesem Zeitpunkt hielten sich dort sieben männliche Personen auf. Während der 20-jährige Täter von den Anwesenden die Herausgabe von Bargeld forderte, hielt sich sein Mittäter sichernd im Bereich der Eingangstüre auf. Er führte eine scharfe Maschinenpistole des Typs "MP 5" mit. Offensichtlich beabsichtigte dieser Täter, die Anwesenden durch eine spektakuläre Waffenbeherrschung zu beeindrucken. Als er einen Magazinwechsel durchführte, fiel das Stabmagazin allerdings zu Boden. Diese Situation nutzten die Anwesenden, in dem sie den 20-Jährigen ergriffen und zu Boden brachten. Seinem Mittäter gelang unter Zurücklassung der Waffe die Flucht.

    Alarmierte Polizeibeamte stellten fest, dass der 20-Jährige bei seiner Festnahme offensichtlich Kopfverletzungen erlitten hatte. Er wurde daher zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Täter waren ergebnislos verlaufen.

    In seiner späteren Vernehmung machte der 20-Jährige Aussagen, die derzeit noch verifiziert werden müssen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln wird der Mann im Tagesverlauf des Donnerstag (14.3.) einem Haftrichter vorgeführt. Am Mittwochnachmittag hatte er sich in einer polizeilichen Gewahrsamzelle mit einem zerrissenen T-Shirt zu strangulieren versucht.

    Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: