Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Unfallflüchtiger kam unfreiwillig zurück Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Bergheim-Niederaußem kehrte am Donnerstagnachmittag (9.12.) ein unfallflüchtiger Autofahrer (78) an den Unfallort zurück. Offensichtlich jedoch nur, weil er das bei dem Unfallgeschehen abgerissene vordere Kennzeichen seines Autos in Sicherheit bringen wollte.

    Um 17 Uhr hatte der 78-jährige Autofahrer die Paulusstraße in Richtung Oberaußemer Straße befahren. Im Straßenverlauf fuhr er zunächst über eine Verkehrsinsel, riss ein dort installiertes Verkehrszeichen aus seiner Verankerung und schleifte es etwa zehn Meter mit. Unmittelbar hiernach lenkte der Senior sein Fahrzeug über zwei weitere Verkehrsinseln, wobei jeweils eine Warnbake umgefahren wurde. Ohne sich um die entstandenen Schäden zu kümmern, flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Bereits bei dem ersten Aufprall war, von dem 78-Jährigen unbemerkt, das vordere Kennzeichen seines Fahrzeugs abgerissen und an der Unfallstelle zurück geblieben. Den Verlust der Kennzeichenplatte stellte er wenig später in seiner Garage fest, wo er das stark unfallbeschädigte Auto abgestellt und begutachtet hatte. Danach begab er sich zu Fuß zurück zur wenige hundert Meter entfernt gelegenen Unfallstelle. Dort fragte er die zwischenzeitlich eingetroffenen Polizeibeamten, --ob etwas passiert-- sei. Auf deren Nachfrage gab der 78-Jährige seine Unfallbeteiligung zu. Der Führerschein des Mannes wurde daraufhin sichergestellt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 4 500 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: