Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Überfälle auf Kioskgeschäfte Hürth
Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Im Verlauf des vergangenen Wochenendes wurde in Hürth und Frechen jeweils ein Kioskgeschäft überfallen. Dabei erbeuteten die maskierten und bewaffneten Täter die Inhalte der Geschäftskassen. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach den Flüchtigen waren ergebnislos verlaufen.

    Bei dem ersten Tatort handelt es sich um ein auf der Weidengasse gelegenes Geschäftslokal in Hürth-Hermülheim. Um 20.10 Uhr betraten dort am Samstag (4.12.) zwei mit Sturmhauben maskierte Männer den Verkaufsraum, bedrohten eine 15-jährige Verkäuferin mit einer Pistole und forderten das Öffnen der Ladenkasse. Nachdem einer der Täter das darin befindliche Papiergeld entwendet hatte, flüchtete das Duo zu Fuß über die Weidengasse in Richtung Horbeller Straße und entkam unerkannt.

    Beide Täter werden als ca. 20 bis 30 Jahre alt und etwa 175 cm groß beschrieben. Einer der Männer hat eine kräftige Figur, blaue Augen und trägt einen Oberlippenbart.

    Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, hat der geschädigte Geschäftsinhaber eine Belohnung in Höhe von 200 Euro ausgelobt.

    Die zweite Tat hatte sich am Sonntagabend (5.12.) in Frechen ereignet. Dort betraten um 21.45 Uhr zwei ebenfalls maskierte Täter den Verkaufsraum eines auf der Hubert-Prott-Straße befindlichen Geschäfts. Mit den Worten --mach Kasse auf-- wurde der Inhaber (41) zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Als der 41-Jährige der Forderung nicht sofort nachkam, gab einer der Täter aus einer Gaswaffe einen Schuss ab. Dadurch erlitt der Geschädigte eine Augenreizung und klagte später über Atemnot. Die Täter erbeuteten den Kasseninhalt und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

    Die Täter werden als ca. 18- bis 25-jährig und etwa 175 cm groß beschrieben. Sie waren schwarz gekleidet und sprachen akzentfrei Deutsch.

    Hinweise zu beide Straftaten erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0.


ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: