Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Zick eröm - Erftkreispolizei zieht Bilanz

    Erftkreis (ots) - Von Weiberfastnacht 11.11 Uhr bis Aschermittwoch 07.00 Uhr hat die Erftkreispolizei insgesamt 1303 Einsatzbegehren erledigt und begleitete 88 Karnevalsumzüge. Zu den Einsatzbegehren zählten neben anderen insgesamt 50 Hilfeleistungen für betrunkene Personen, 169 Streitigkeiten zwischen Personen, 110 Schlägereien, 45 Sachbeschädigungen und 130 Ruhestörungen. Kamellendiebstähle ereigneten sich nicht. Dafür haben sich trotz vorheriger Kontrollankündigung in dieser Session wieder mehr betrunkene Fahrzeugführer ans Steuer gesetzt als im vergangenen Jahr. Insgesamt wurden 4053 Kraftfahrzeugführer angehalten und überprüft. 24 von ihnen hatten zu tief ins Glas geschaut und 4 weitere standen unter Drogenverdacht. Bei 13 Fahrern wurde eine Atemalkoholmessung durchgeführt. Das sind 6 Fälle mehr, als im Vorjahr. Die Fahrer erwartet jetzt eine Geldbuße und Fahrverbot. Die übrigen 15 Fahrzeugführer mussten sich einer Blutprobe unterziehen. Insgesamt wurden 9 Führerscheine sichergestellt, 12 Verkehrsvergehens- und 16 Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeigen erstattet, 149 gebührenpflichtige Verwarnungen und 27 Mängelberichte erteilt. Darüber hinaus ereigneten sich 7/(8 im Vorjahr) Trunkenheitsunfälle mit einem Schwer- und einem Leichtverletzten. Und jetzt geht´s auch im Erftkreis mit Volldampf in die Fastenzeit!

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22
Henkel
Telefon:02233/ 52-4200

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: