Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftstadt-Liblar Schulwegunfall

    Erftkreis (ots) - In Erftstadt-Liblar wurde am Montagmittag (17.2.) ein Schulkind (w/7) auf dem Nachhauseweg von einem Pkw erfasst und verletzt. Nach Zeugenaussagen hatte die Autofahrerin (72) das für ihre Fahrtrichtung geltende Rotlicht einer Ampel missachtet.

    Um 12.10 Uhr hatte die 72-Jährige die Bliesheimer Straße in Richtung Carl-Schurz-Straße befahren. Nachdem sie bei Rotlicht in den beampelten Kreuzungsbereich zur Theodor-Heuss-Straße eingefahren war, erfasste sie hinter dem Kreuzungsmittelpunkt die 7-jährige Schülerin. Zusammen mit anderen Kindern hatte das Mädchen die dortige Fußgängerfurt bei grünem Ampellicht überquert. Diese Angaben wurden von erwachsenen Passanten bestätigt. Die Kind wurde auf die Motorhaube des Autos geladen und stürzte von dort auf die Fahrbahn. Dabei erlitt es leichte Verletzungen, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: