Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth Unfall unter Alkoholeinwirkung

    Erftkreis (ots) - In Hürth-Hermülheim verursachte am frühen Dienstagmorgen (26.11.) ein unter Alkoholeinwirkung stehender Autofahrer (40) einen Verkehrsunfall. Der Mann, der nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis ist, versuchte darüber hinaus von der Unfallstelle zu flüchten. Um 1.30 Uhr hatte der 40-Jährige die Straße "Theresienhöhe" in Richtung Frechener Straße befahren. Aufgrund seines Alkoholisierungsgrades kam sein Fahrzeug im Straßenverlauf nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr eine Verkehrsinsel. Dabei prallte das Auto gegen einen Baum und knickte diesen ab. Im weiteren Fahrverlauf geriet der Pkw auf den linken Fahrstreifen, fuhr erneut auf eine Verkehrsinsel und beschädigte ein dort vorhandenes Verkehrszeichen. In Höhe der Einmündung zur Theodor-Heuss-Straße kam das Fahrzeug schließlich zum Stillstand. Während er versuchte wieder zu starten, wurde er von einer Streifenwagenbesatzung an einer Weiterfahrt gehindert. Dem 40-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, nachdem ein Atemalkoholtest ein Ergebnis von 1,54 Promille angezeigt hatte. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt mehrere einhundert Euro.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: