Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verfolgungsfahrt in Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein PKW-Fahrer wollte sich der Polizeikontrolle entziehen und verunfallte dabei.

Ein 29-jähriger Bergheimer befuhr am 12.05.2018 um 00:15 Uhr mit einem PKW die Erfttalstraße in Kerpen. In Höhe der Auffahrt zur Autobahn A4 missachtete er das Rotlicht der dortigen Ampel und fuhr weiter in Richtung Kerpen. Eine Streifenwagenbesatzung beobachtete den Verstoß und beabsichtigte den PKW anzuhalten. Der PKW-Fahrer missachtete die Anhaltezeichen des Streifenwagens und beschleunigte seinen PKW. Auch in der Folge hielt er seinen PKW nicht an und beging mehrere Verkehrsverstöße, um sich der polizeilichen Kontrolle zu entziehen. Am Ortsrand von Kerpen bog er auf einen asphaltierten Weg ab. Dort geriet er ins Schlingern, beschädigte einen Zaun, drehte sich und stieß mit dem hinterherfahrenden Streifenwagen zusammen. Der PKW-Fahrer konnte überwältigt und kontrolliert werden. Der Fahrer floh vor der Polizei, weil er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Er wurde einer Polizeiwache zugeführt wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der PKW wurde sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: