Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Überholvorgang mit Folgen - Hürth

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - An einer Kreuzung überholte ein 38-jähriger Pkw-Fahrer ein wartendes Fahrzeug und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen.

Am Donnerstag (28. Juli) um 14:40 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis über einen Verkehrsunfall. Ein 36-jähriger Fahrer wartete mit seinem Pkw vor einer Haltelinie auf der Bonnstraße. Diese Linie war zu beachten, weil die Fußgängerampel hinter der Einmündung, in Richtung Brühl, Rotlicht zeigte. Ein 66-jähriger Pkw Fahrer nutze die Gelegenheit der "roten Ampel" und bog, von der Raiffeisenstraße kommend, nach links ab. Auf Höhe des wartenden Pkw stieß er mit dem Pkw eines 38-jährigen Fahrers zusammen.

Nach Zeugenaussagen überholte der 38-Jährige mit seinem Pkw den wartenden Pkw in Richtung Brühl. Er streifte den wartenden Pkw und stieß frontal mit dem Pkw des 66-jährigen Fahrers zusammen. Dieser wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Durch den Zusammenstoß wurden alle drei Pkw beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 32.000EUR.

Nach eigenen Angaben hatte der 38-Jährige am Tag zuvor Betäubungsmittel konsumiert. Die Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. (lb/ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: