Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftstadt-Ahrem Verletzte nach Hausbrand

      Erftkreis (ots) - Aus bisher unbekannter Ursache brach am
Mittwochnachmittag (13.2.) in einem Mehrfamilienhaus in der
Straße «Am Hermeshof» Feuer aus. Durch den Brand erlitten zwei
Mieter (w/84, m/50) Rauchvergiftungen, ein Feuerwehrmann wurde
bei den Löscharbeiten leicht verletzt.
    Gegen 16.30 Uhr hatten Hausbewohner das in der Wohnung der
84-jährigen Frau ausgebrochene Feuer bemerkt. Versuche der
Hausbesitzerin, in die Wohnung mit einem Zweitschlüssel
vorzudringen, scheiterten. Daraufhin stellte der später
verletzte 50-Jährige eine Leiter an den Balkon der betreffenden
Wohnung (1.OG) und drang in die brennende Wohnung vor. Er fand
die Frau im Wohnungsflur liegend vor. Über die Leiter wurde die
84-Jährige aus dem Gefahrenbereich gerettet. Sie erlitt eine
schwere Rauchgasinhalation und befindet sich in stationärer
Krankenhausbehandlung. Der verletzte 50-Jährige sowie der
Feuerwehrmann wurden ambulant behandelt.
    Nach den Löscharbeiten war das Objekt nicht mehr bewohnbar.
Es wurde polizeilich beschlagnahmt; die Ermittlungen zur
Brandursache wurden am Donnerstagvormittag aufgenommen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: