Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

30.06.2015 – 09:24

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nach Verkehrsunfall geflüchtet - Kerpen

POL-REK: Nach Verkehrsunfall geflüchtet - Kerpen
  • Bild-Infos
  • Download

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Zeugen informierten über Notruf 110 die Polizei. Die Beamten konnten den Verursacher stellen.

Durch einen lauten Knall wurden am Dienstag (30. Juni) um 00:10 Uhr mehrere Anwohner der Straße "Am Kolvermaar" geweckt. Sie blickten aus dem Fenster und sahen einen Pkw, der offenbar auf einen dort abgestellten Pkw einer Nachbarin (46) auffuhr und diesen durch die Wucht des Aufpralls frontal gegen ein Verkehrszeichenmast schob. Anschließend flüchtete der Verursacher in seinem Pkw in Richtung der Straßen Am Keuschenend / Zum Breitmaar.

An der Unfallstelle stellten die Beamten fest, dass das abgestellte Fahrzeug einen erheblichen Heck- und Frontschaden aufwies. Weitere Beamte stoppten den flüchtigen Wagen auf der Hüttenstraße. Der alkoholisierte Fahrer, ein 58-jähriger Sindorfer, machte keine Angaben zum Unfallhergang, lehnte einen Alkoholtest ab und wollte flüchten. Dabei leistete er Widerstand. Er wurde zwecks Blutprobenentnahme zur Polizeiwache gefahren. Seinen unfallbeschädigten Pkw ließen die Beamten verschlossen zurück. Den Führerschein des Mannes beschlagnahmten die Beamten und stellten zur Verhinderung der Weiterfahrt zudem seine Fahrzeugschlüssel sicher. In der Anzeige wurde die Schadenshöhe auf über 10.000,- Euro beziffert. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis