Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Einbrüche

      Erftkreis (ots) - Am vergangenen Wochenende wurde im
Erftkreis in der Zeit vom 12.10.2001, 12 Uhr, bis 15.10.2001,
7.00 Uhr, in insgesamt -21- Häuser und Wohnungen eingebrochen;
bei zwei dieser Straftaten handelt es sich um Versuche, da die
Täter an entsprechenden Sicherungseinrichtungen scheiterten.
Auf Kommunen bezogen verteilen sich die Einbrüche wie folgt:

Bedburg: 2 Bergheim: 3 Pulheim: 6 Kerpen: 1 Hürth: 5 Brühl:  2 Wesseling: 2

    In der Vielzahl der Fälle hebelten die Einbrecher ungesicherte Fenster und Terrassentüren auf und stiegen ein.     So auch in Brühl, wo sich bisher unbekannte Täter in der Nacht von Samstag zu Sonntag (13./14.10.) einem Zweifamilienhaus in der Straße «Am Wolterskreuz» näherten.     Nachdem die Täter ein Treppenhausfenster aufgehebelt hatten, öffneten sie gewaltsam die Tür zur Parterrewohnung. Anschließend durchsuchten sie sämtliche Räume, wobei Schrank- und Schubladeninhalte verstreut wurden. Ob und welche Gegenstände entwendet wurden, ist derzeit unbekannt.

    Kostenlose Tipps zum Einbruchschutz erteilt das Kommissariat Vorbeubung in Wesseling, Tel. 02233 / 52-0.     Darüber hinaus führen die Beamten kostenlose Gruppenberatungen durch. Diesbezüglich werden nachfolgend zwei zeitnahe Termine bekannt gegeben:

16.10.2001, 19 bis 21 Uhr, Brühl, Rathaus, Raum A 012

17.10.2001, 18 bis 21 Uhr, Hürth-Gleuel, Ernst-Reuter-Straße 6, Gaststätte Bohr

    Weiterhin hat die Erftkreispolizei zum Thema Wohnungseinbruch eine «Hotline» eingerichtet.     Unter der Rufnummer 02233 / 523456 können BürgerInnen rund um die Uhr Fragen, Hinweise, Anregungen und Kritik zum Thema Wohnungeinbruch mitteilen.

    Zusätzlich werden Informationen unter dem Motto «Gemeinsam gegen Wohnungseinbruch» auf der Homepage der Kreispolizeibehörde unter www.kpb-bergheim.de angeboten.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: