Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Riegel vor! - Sicherungstechnik verhinderte Einbruch - Brühl

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Täter gelangten nicht in das Haus und flüchteten unerkannt.

Am Sonntag (05. Januar) meldete gegen 17:45 Uhr der Bewohner einer Doppelhaushälfte an der Lohmühle in Kierberg einen versuchten Einbruchdiebstahl. Die Beamten suchten nach Spuren und fanden an einem Fenster Hebelspuren.

Die Täter kletterten vermutlich über ein Garagendach auf das Vordach der Terrasse und versuchten dort, ein Fenster gewaltsam zu öffnen. Das misslang den Tätern, denn das Fenster war mit einer Pilzkopfverriegelung und dreifachem Sicherheitsglas gesichert.

Tipps zum Einbruchschutz bieten die Berater des Kriminalkommissariates Kriminalitätsvorbeugung und Opferschutz (kurz: KK KPO) zu diesem Thema an. Die Experten klären bei den Informationsverstaltungen in den Diensträumen in Hürth, Luxemburger Straße 303a über Schwachstellen an Haus und Wohnung, über die Täterarbeitsweisen und entsprechende geprüfte Nachrüstmöglichkeiten auf. Ziel ist es, den Einbrechern die Stirn zu bieten und das Hab und Gut erfolgreich zu sichern.

Es sind noch Plätze frei! Am Mittwoch, 15. Januar findet ein Beratungstermin von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr statt. Am Freitag, 21. Januar von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und am Freitag, 24. Januar von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr sind die Veranstaltungen geplant.

Weiterführende Informationen und Anmeldungen über die Herren Eckstein oder Schmickler, Telefon 02233 52 - 4816 oder 4817. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: