Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zeugin verhinderte Einbruch - Frechen

POL-REK: Zeugin verhinderte Einbruch - Frechen
.

Ein Dokument

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Nach einem Patientenbesuch bemerkte die Pflegedienstmitarbeiterin (36) einen dunkel gekleideten Mann im Hausflur.

Die Zeugin befand sich am Donnerstagabend (18. Dezember) gegen 18:00 Uhr bei einer Patientin in einem Mehrfamilienhaus an der Alte Straße. Als Sie beabsichtigte, das Haus zu verlassen, bemerkte sie im Hausflur einen Mann. Der machte sich in gebückter Haltung an dem Türschloss eines Nachbarn zu schaffen. Sie sprach den Mann an, der daraufhin aus dem Haus in Richtung Dr.-Tusch-Straße davonlief. Die 36-Jährige informierte über Notruf 110 die Polizei.

Die Beamten stellten am Türschloss keine Beschädigungen fest. Daher gingen sie davon aus, dass der Täter erfolgreich bei seiner Arbeit "gestört" wurde.

Der Mann war komplett schwarz gekleidet und trug eine Sturmhaube. Seine Körpergröße betrug circa 170 Zentimeter.

Präventionstipp der Polizei: Auf gute Nachbarschaft! Achten Sie auf unbekannte Personen und auf verdächtige Situationen "nebenan". Alarmieren Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110!

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: