Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Angestellte mit Messer bedroht - Hürth

Symbol

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zwei Maskierte überfielen ein Sonnenstudio. Eine hilfsbereite Zeugin mit Kölner Auto wird dringend gesucht!

Der Überfall ereignete sich am Montagabend (11. November) um 21.15 Uhr. Die Maskierten betraten das Sonnenstudio auf der Breitestraße Ecke Weiserstraße. Sie forderten mit vorgehaltenem Messer (Klingenlänge etwa 25 Zentimeter) von der 24-jährigen Angestellten Bargeld. Mit einem geringen dreistelligen Eurobetrag liefen sie aus dem Ladenlokal heraus in Richtung Schlangenpfad. Sie nahmen neben dem Geld das weiße iPhone 4s der Angestellten und das Schnurlostelefon des Geschäftes mit. Die Angestellte hielt ein vorbeikommendes Auto mit Kölner Kennzeichen an. Dessen Fahrerin ermöglichte dem Opfer, die Polizei anzurufen. Die Polizei bittet diese Frau, sich zu melden, Telefon: 02233 52-0. Die Täter werden beschrieben mit 20-25 Jahre alt, 180 groß und hellhäutig. Der Messerträger trug einen khakifarbenen Stoffmantel mit Kapuze, die mit Fell besetzt war. Dazu einen grauen Schal, der als Maskierung diente und schwarze Handschuhe. Der zweite Täter trug ebenfalls eine graue "Schalmaskierung", schwarze Handschuhe aber eine schwarze Stoffjacke. Beide sprachen akzentfreies Deutsch. Zeugenhinweise bitte an das Kriminalkommissariat 13 in Hürth, Telefon: 02233 52-0. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: