Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim-Oberaußem Verkehrsunfall nach Vorfahrtmissachtung

      Erftkreis (ots) - Ein Schwer- und ein Leichtverletzter
sowie 20 000 DM Sachschaden sind die Bilanz eines
Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend (5.6.) im
Einmündungsbereich der Straßen «Am Villerand» und Bergheimer
Straße ereignete.
    Um 18.10 Uhr bog ein Pkw-Fahrer (53) von der Bergheimer
Straße nach links auf die Straße «Am Villerand» ab, um seine
Fahrt in Richtung Quadrath-Ichendorf fortzusetzen. Dabei
missachtete er einen vorfahrtberechtigten Pkw, dessen Fahrer
(26) die Straße «Am Villerand» in Richtung der Bundesstraße 477
befahren hatte.
    Bei der anschliessenden Kollision der Pkw wurden beide
Fahrzeugführer verletzt. Während der 53-jährige
Unfallverursacher nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus
Bergheim entlassen wurde, verblieb der 26-Jährige dort
stationär.
Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: