Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Räuber entkam - Hürth

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Drei 17-jährige Zeugen verfolgten den Unbekannten. Eine 47-Jährige informierte die Polizei.

Eine 36-Jährige stieg am frühen Sonntagmorgen (23. Juni, 02:35 Uhr) am Kiebitzweg aus der Bahn der Linie 18 und ging zur Hebbelstraße. In einiger Entfernung folgten ihr drei Zeugen. An der Uhlandstraße trat ein unbekannter Täter an die 36-Jährige heran und entriss ihr die Handtasche. Sie kam dabei zu Fall. Der Täter flüchtete in Richtung Fontanestraße. Die drei Zeugen bemerkten den Raub und verfolgten den Täter, verloren diesen aber aus den Augen. Eine 47-jährige Anwohnerin wurde durch die Hilferufe der 36-Jährigen geweckt und informierte die Polizei.

Der Täter war circa 180 Zentimeter groß und mit einer grünen Steppjacke mit Kapuze bekleidet. Auffallend war der aufrechte Laufstil des Täters.

Zeugenhinweise bitte an das Kriminalkommissariat 23 in Brühl unter Telefon 02233 52-0. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: