Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Polizei klärt fünf Raubüberfälle auf

      Erftkreis (ots) - Durch Beamte des Kriminalkommissariats 21
in Hürth konnten in dieser Woche fünf Raubstraftaten aufgeklärt
werden. Hierbei wurden insgesamt fünf Täter festgenommen.Am
Sonntag (06.05.01) hatte zunächst ein 31-Jähriger bei der
Polizei in Frechen seine Beteiligung am Raubüberfall auf den
Schlecker-Markt in Frechen-Habbelrath am 03. März 2001
angezeigt. Infolge der polizeilichen Ermittlungen konnte kurze
Zeit später der 29-jährige Bruder des Mannes als Haupttäter
dieses Überfalls von Beamten der Polizei Bergisch-Gladbach
festgenommen werden.
    Die Beute hatten die Männer in Drogen umgesetzt. Gegen beide
Männer erließ der Haftrichter des Amtsgerichts Kerpen
Haftbefehl.
    Am Montagmorgen (14.05.01) wurde in Frechen-Buschbell ein
39-jähriger Arbeitsloser zusammen mit seiner 20-jährigen
Freundin festgenommen. Das Pärchen hatte am 06. April 2001 in
Buschbell die Ulrich-Apotheke unter Vorhalt einer Schußwaffe
überfallen, jedoch ohne Beute die Tatörtlichkeit wieder
verlassen müssen. Durch ein Phantombild ergaben sich dann
Hinweise auf den Festgenommen. Der 39-Jährige wurde in
Untersuchungshaft genommen; seine Komplizin wurde auf freien Fuß
gesetzt.
    Am Mittwochmorgen (15.05.01) konnten die Beamten des
Kriminalkommissariats 21 in Euskirchen einen 34-jährigen
Spediteur in seiner Wohnung festnehmen. Auf Grund intensiver
Ermittlungen war es den Beamten gelungen, dem Mann drei
Raubüberfälle auf Supermärkte im Erftkreis und Kreis Euskirchen
nachzuweisen.
    Der in seiner Vernehmung geständige Täter hatte am 30.
September 1997 und am 16. Mai 1998 die Lidl-Märkte in Kerpen und
Meschernich sowie am 28. April 2001 den Norma-Markt in Brühl
unter Vorhalt einer Spielzeugpistole überfallen und jeweils die
Marktleiterinnen eingesperrt. Als Motiv für die Taten nannte der
Mann seine hohe Verschuldung.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Stübner
Telefon: Tel: 02233/ 5242221

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: