Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

07.12.2012 – 13:47

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsunfälle auf winterlichen Straßen - Erftkreis

POL-REK: Verkehrsunfälle auf winterlichen Straßen - Erftkreis
  • Bild-Infos
  • Download

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Die Polizei registrierte achtundzwanzig Unfälle.

Die Polizei im Rhein-Erft-Kreis war aufgrund der veränderten Witterungsverhältnisse am Freitagmorgen (07. Dezember) im Dauereinsatz. Der angekündigte, starke Schneefall bewirkte nicht nur ein verändertes Straßenbild, es wurde auch sehr glatt auf den Kreisstraßen.

So verzeichnete die Leitstelle einen Unfall eines Radfahrers (18), der auf der Feldstraße in Bedburg um 07:35 Uhr bei leichtem Gefälle und Glätte ins Rutschen geriet und auf die Heckscheibe eines abgestellten Pkw prallte. Er wurde schwer verletzt in eine Uniklinik gebracht. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 500,-- Euro.

Um 08:55 Uhr ereignete sich in Elsdorf ein Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen auf der Bundesstraße 477 in Höhe der Bundesstraße 55. Dort stieß ein PKW in einen abbiegenden LKW. Die LKW-Fahrerin und die beiden Insassen des PKW kamen in Krankenhäuser. Den Sachschaden schätzten die aufnehmenden Beamten auf circa. 8.000,-- Euro.

Bei einem weiteren Unfall um 09:00 Uhr musste die Fahrerin eines Pkw (34) leichtverletzt in ein Krankenhaus, nachdem sie auf ein anderes Fahrzeug eines 40-Jährigen auf der Hauptstraße in Kerpen-Horrem auffuhr.

Zudem zählte die Polizei im Zeitraum von 07:35 Uhr bis 13:30 Uhr fünfundzwanzig Verkehrsunfälle mit Sachschäden, die sich zumeist im Nordkreis zugetragen haben. Bei neunzehn Verkehrsunfällen war die Höhe des Sachschadens im vierstelligen Eurobereich.

In einem Fall sucht die Polizei weitere Zeugen. Ein schwarzer LKW mit Aufschrift war gegen 09:30 Uhr in Hürth-Kendenich vermutlich durch Glätte auf der Ortshofstraße von der Straße abgekommen und gegen eine Hauswand geprallt. Der Fahrer flüchtete. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000.-- Euro.

Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, sich der Witterung entsprechend zu verhalten und die gefahrenen Geschwindigkeiten anzupassen. Beachten Sie die erheblich verlängerten Bremswege auf verschneiten Straßen! (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung