Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

13.09.2000 – 15:08

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Elsdorf-Berrendorf-Wüllenrath Fahrzeugbrand - 36-Jährige schwer verletzt

      Erftkreis (ots)

Unsachgemäß transportiertes Benzin ist
die Ursache für einen Fahrzeugbrand, bei dem am heutigen Morgen
die Fahrerin (36) eines Kleintransportes schwer verletzt wurde.
Die 36-Jährige erlitt an beiden Beinen Verbrennungen zweiten
Grades und wurde von der Unfallstelle mit einem Hubschrauber in
eine Kölner Spezialklinik geflogen.
    Zusammen mit ihren beiden Kindern (w/6, m/13) war die Frau
gegen 9.40 Uhr an einer Tankstelle in Elsdorf erschienen und
hatte für 2,60 DM Benzin gekauft. Den Treibstoff füllte sie in
ein topfähnliches Behältnis und stellte es auf der Ladefläche
des Fahrzeugs ab.
    Bei der anschließenden Fahrt über die Straße «Am
Portzenberg» entwickelte sich in dem Transporter ein zündfähiges
Gemisch, dass um 9.50 Uhr zu einer Verpuffung und dem
anschließenden Brand des Fahrzeugs führte.
    Die schwerverletzte 36-Jährige wurde von ihrem Sohn aus dem
Fahrzeug geborgen und an den Straßenrand gelegt. Dort wurde sie
von den eingetroffenen Rettungskräften behandelt. Die beiden
Kinder blieben unverletzt.
Der Transporter der Marke Daimler Benz brannte komplett aus.
    Das Kriminalkommissariat 11 hat Ermittlungen aufgenommen,
die derzeit andauern.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis