Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

26.10.2010 – 12:32

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Autofahrer stieß mit Feuerwehrauto zusammen

Pulheim-Brauweiler (ots)

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bonnstraße verletzte sich ein Autofahrer.

Am Montag (25. Oktober), gegen 23.30 Uhr, kollidierte das Auto eines 25-jährigen Mannes mit dem Feuerwehrwagen eines 43-jährigen Fahrers in der Einmündung Bonnstraße/Frechener Straße. Der Verkehr wird dort durch eine Ampelanlage geregelt. Der 25-Jähriger fuhr aus der Frechener Straße bei für ihn Grün zeigender Ampel nach links auf die Bonnstraße. Er wollte seine Fahrt auf der Bonnstraße in Fahrtrichtung Bundesstraße 59 fortsetzen. Das Feuerwehrfahrzeug, ein LKW mit Drehleiter, befand sich mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn auf der Bonnstraße in Fahrtrichtung Brauweiler auf der Anfahrt zu einem Brandeinsatz in Brauweiler. Durch den Zusammenstoß prallte das Auto gegen den Stromkasten der Ampel. Der Autofahrer wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 43-jährige Fahrer des Feuerwehrautos blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Ampel wurde wegen der Beschädigung abgeschaltet. Die Reparatur wird mehrere Tage in Anspruch nehmen. Eine Behelfsampel soll aufgestellt werden. Die Geschwindigkeit von 70 km/h auf der Bonnstraße wurde durch Verkehrszeichen auf Tempo 50 km/h geändert. Im Bereich Bonnstraße/Frechener Straße ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis