Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Aufmerksame Zeugin

Hürth (ots) - Am Montagmittag (26. Oktober), 13.00 Uhr, wurden zwei Jugendliche an der KVB-Haltestelle in Hürth-Fischenich beraubt. Das couragierte Verhalten einer 52-jährigen Zeugin führte zur Festnahme der vier jungen Täter.

Die Frau befand sich auf dem Bahnsteig, als sie sah, wie vier Personen die zwei Jugendlichen bedrängten. Dies kam ihr komisch vor und sie informierte telefonisch die Polizei. Die Zeugin beobachtete den Vorfall aus sicherer Entfernung. Sie sah, wie die Angreifer die zwei Jugendlichen in die Straßenbahnlinie 18 Richtung Köln drängten. Die Zeugin gab der Polizei weiter Hinweise, wo sich die Täter befinden. An der Bushaltestelle an der Bonnstraße nahmen Polizeibeamte die Räuber im Alter zwischen 14 und 17 Jahren fest. Ihren Opfern entwendeten sie bei dem Raub zwei Mobilfunktelefone, die sichergestellt wurden. Alle wurden vorläufig festgenommen und vernommen. Sie wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung ihren Eltern übergeben. Die Polizei bedankt sich bei der Frau für ihr vorbildliches Verhalten "Hinsehen - Helfen -Handeln - 110 anrufen", das zur Festnahme der Täter führte.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: