Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 66-Jähriger bei Arbeitsunfall tödlich verletzt - Kerpen

Kerpen (ots) - Einen 66-jähriger Mann stürzte am Dienstag (02. Juni) in einer Schule an der Bruchhöhe vermutlich durch eine Tür drei Meter in die Tiefe. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, in dem er am Abend verstarb.

Der 66-Jährige war in der Schule mit der Überprüfung der Elektroanlagen beauftragt. Am Nachmittag fand ein Mitarbeiter der Schule den schwer verletzten Mann auf dem Boden der alten Sporthalle. Oberhalb des Unglücksortes befindet sich in einer Höhe von circa drei Metern eine Eingangstür zu den ausfahrbaren Tribünen der Sporthalle. Diese Tür kann im Regelfall nur geöffnet werden, wenn die Tribünen ausgefahren sind. Sie waren zum Unglückzeitpunkt nicht ausgefahren. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Sachverständiger wird zur Klärung der Unglücksursache hinzugezogen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: