Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WL: Öffentlichkeitsfahndung nach Raubüberfall auf Tankstelle

Hollenstedt (ots) - Am Donnerstag, 28.02.2019, gegen 21:50 Uhr kam es in 21279 Hollenstedt, Gewerbestraße 1, ...

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

16.01.2009 – 12:10

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Glatteis nicht beachtet - Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Am Freitag (16. Januar) kam es im Rhein-Erft-Kreis zu insgesamt fünf Verkehrsunfällen, weil die Verkehrsteilnehmer nicht auf die Witterungsverhältnisse achteten. Dabei wurden zwei Menschen verletzt, davon eine schwer.

Um 06:00 Uhr kam es auf der L 93 zwischen Pulheim-Stommeln und Pulheim-Sinnersdorf zu einem Alleinunfall eines 53-jährigen PKW-Fahrers. Der 53-Jährige fuhr in Richtung Sinnersdorf. Kurz vor der Einmündung zur K 18 verlor er auf eisglatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er streifte einen Leitpfosten und einen Baum. Der PKW schleuderte in den Graben und blieb auf dem Dach liegen. Der Mann konnte leicht verletzt aus seinem PKW klettern. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der total beschädigte PKW wurde abgeschleppt. Für den Zeitraum der Bergung und Unfallaufnahme wurde die L 93 kurzzeitig in Richtung Stommeln gesperrt.

Gegen 08:15 Uhr kam es zu einem weiteren Unfall auf der L 93. Bei Bergheim-Büsdorf verlor der Fahrer eines Behindertentransportwagens auf spiegelglatter Fahrbahn die Kontrolle. Das Fahrzeug überschlug sich im Feld. Der Fahrer, der alleine im Fahrzeug war, blieb unverletzt. Die Schadenshöhe beträgt ungefähr 15.000 Euro.

Auf der L 93 bei Bergheim-Oberaußem kam am frühen Morgen (04:40 Uhr) ein Fahrzeugführer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Glätte nach links von der Fahrbahn ab. Die Schadenshöhe betrug in diesem Fall 12.500 Euro.

In Wesseling, Sechtemer Straße/An der Elsmaar, musste eine 57-jährige Fahrradfahrerin verkehrsbedingt anhalten. Sie stürzte auf dem eisglatten Gehweg und verletzte sich schwer. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Glück hatte ein Fahrzeugführer an der Ecke L 194/L 150 in Brühl, der auf eisglatter Fahrbahn mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn rutschte. Es entstand kein Sachschaden.

Die Polizei weist darauf hin, dass der Januar zu den unfallträchtigsten Monaten im Jahr gehört. Fahren Sie vorausschauend und beobachten Sie besonders die Fahrbahnoberfläche. Rechnen Sie mit Glatteis bei Temperaturen unter plus vier Grad Celsius.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis