Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Raubüberfall auf Drogeriemarkt

Bedburg (ots) - Gegen 14:00 Uhr betrat der Täter die Filiale des Drogeriemarktes, grüßte die 53-jähirge Angestellte noch freundlich und ging zunächst in den hinteren Bereich des Geschäfts. Plötzlich stand der Mann, vermummt mit einer Skimaske, hinter der Frau und drückte ihr ein Messer an den Hals. In gebrochenem Deutsch forderte er den Kasseninhalt. Die 53-Jährige öffnete die Kasse, und warf dem Täter das Geld vor die Füße. Mit seiner Beute flüchtete der Unbekannte anschließend zu Fuß in Richtung Schlossplatz. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre alt, ca. 1,70 bis 1,75 m groß, kurze dunkle Haare, sehr ungepflegte Erscheinung, unrasiert, rundes Gesicht, bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt, schwarzer Hose und einer braunen Jacke.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Raub geben können, werden gebeten sich mit dem Kriminalkommissariat 31, 02233-52-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: