Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrfehler ließ Auto auf die Seite kippen

Kerpen-Buir (ots) - Ein 71-jähriger PKW-Fahrer hat sich beim Passieren einer Engstelle verschätzt. Er und seine 68-jährige Frau liegen nun im Krankenhaus.

Am Freitagmorgen (27.06.) um 10.45 Uhr befuhr der aus Kerpen-Buir stammende Mann mit seinem PKW die Bahnstraße aus Richtung Bahnhof kommend. In Höhe der Hausnummer 13 parkten beidseitig PKW auf der Fahrbahn. Dem Mann kam ein anderer PKW Fahrer entgegen. Aus diesem Grunde wollte er so nah wie möglich an dem rechts vor ihm parkenden PKW vorbeifahren. Das klappte nicht. Er fuhr gegen den Kleinwagen. Sein rechter Vorderreifen wurde durch die Aufprallenergie über den linken Hinterreifen des Kleinwagens geschoben. Anschließend fiel das Fahrzeug im Zeitlupentempo auf die linke Seite. Die Scheibe der Fahrertür platzte.

Beide Fahrzeuginsassen konnte sich selbst nicht mehr befreien. Passanten halfen ihnen aus dem Auto. Zwei Rettungswagen wurden angefordert und brachten beide ins Krankenhaus, wo sie stationär verbleiben mussten. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Bahnstraße in beide Richtungen gesperrt werden. Der Sachschaden beträgt mehr als 20.000 €. Eine Verkehrsunfallanzeige wurde gefertigt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: