Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

29.05.2008 – 14:42

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wollhandschuhe verrieten Einbrecher

Pulheim (ots)

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Ost kontrollierte am Donnerstagmorgen (29. Mai) im Rahmen ihrer Streifenfahrt zwei Jugendliche, die vorher in eine Verkaufshalle eingebrochen waren.

Gegen 02.45 Uhr fiel den Beamten auf der Frechener Straße in Pulheim-Geyen ein Radfahrer auf, der beim Anblick des Streifenwagens schnell zwischen zwei geparkte Autos fuhr und dort stehen blieb. Trotz sommerlicher Temperaturen trug der 16-Jährige Wollhandschuhe und ein dickes Kapuzenshirt. Daraufhin kontrollierten die Beamten die dort parkenden Autos und entdeckten unter einem Auto liegend einen 15-Jährigen, der ebenfalls Wollhandschuhe und ein Kapuzenshirt trug. In seinem Rucksack fanden sie Aufbruchswerkzeug und einen Laptop. Zur Herkunft des Computers befragt räumte der 15-Jährige ein, dass er aus einem Einbruch in eine Verkaufshalle an der Boschstraße stammt, in die er und sein Begleiter in der Nacht eingebrochen sind. Die Polizei suchte den Tatort auf und stellte fest, dass die Täter durch ein angelehntes Fenster in das Gebäude gelangt waren. Die beiden Jugendlichen wurden vorläufig festgenommen. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen räumten sie vier weitere Einbrüche in Pulheim ein. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden sie entlassen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung