Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LB: Ludwigsburg: Ergänzung zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem vermissten Domenico D. aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Der seit Samstag vermisste 79 Jahre alte Domenico D. aus Ludwigsburg (wir berichteten am ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

21.11.2007 – 15:07

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Polizei sucht Unfallbeteiligte - Bedburg-Kaster

    50189 (ots)

Weil er zwei entgegenkommenden Autos ausweichen musste, stürzte am Sonntagabend (18. November) ein Leichtkraftradfahrer auf der Ketteler Straße kurz vor der Einmündung Harffer Schlossallee.

    Der 17-jährige Leichtkraftradfahrer fuhr gegen 18.00 Uhr auf der Ketteler Straße in Richtung Harffer Schlossallee. An der Einmündung der quer verlaufenden Harffer Schlossallee bogen gleichzeitig zwei sich entgegenkommende Autos von der Harffer Schlossallee auf die Ketteler Straße ab. Der aus Richtung Bedburg von der Harffer Schlossallee nach links auf die Ketteler Straße abbiegende Autofahrer überholte noch während des Abbiegevorgangs das Auto, das aus der entgegengesetzten Richtung nach rechts auf die Ketteler Straße abbog. Dabei kam er dem 17-Jährigen auf dessen Fahrbahn entgegen. Das Auto touchierte den Spiegel des Leichtkraftrads. Der 17-Jährige verlor die Kontrolle und stürzte.  Er verletzte sich leicht. Die beiden Autofahrer fuhren in Richtung Morkener Straße weiter. Bei dem Unfall verursachenden Auto soll es sich um einen hellblauen VW Golf neuerer Bauart handeln, an dem Zusatzscheinwerfer angebaut sind. Das Verkehrskommissariat bittet die beiden Autofahrer und Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.


Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung