Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

30.07.2007 – 12:46

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Festnahmen nach Einbruch in Lottogeschäft - Erftstadt-Liblar

    Rhein-Erft-Kreis (ots)

Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt stellte eine Streifenwagenbesatzung der Polizei am Sonntagmorgen (29.07.) ein mit vier Personen besetztes Auto auf der Carl-Schurz-Straße. Drei Personen flüchteten. Der Fahrer konnte festgenommen werden. Im Auto fanden die Beamtinnen die Beute aus einem Einbruch in ein Lottogeschäft auf der Theodor-Heuss-Straße.

    Im Rahmen der Streife fiel den Polizeibeamtinnen einer Streifenwagenbesatzung gegen 04:50 Uhr ein mit vier Personen besetzter Opel auf der Carl-Schurz-Straße auf. Als sie das Auto kontrollieren wollten, beschleunigte der 22-jährige Fahrer und blieb dann plötzlich stehen. Drei Personen flüchteten aus dem Fahrzeug. Den Fahrer konnten die Beamtinnen festnehmen. Im Auto lagen zahlreiche Zigarettenstangen. Sie stammen  aus einem Einbruch in der Nacht in ein Lottogeschäft auf der Theodor-Heuss-Straße. Die Fahndung nach den flüchtigen Tätern verlief zunächst erfolglos. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen nahm die Polizei drei 18 bis 21 Jahre alte Tatverdächtige fest. Da sich der Verdacht gegen sie nicht erhärten ließ, wurden sie wieder entlassen. Der 22-Jährige wurde nach seiner Vernehmung ebenfalls entlassen. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die den Einbruch in das Lottogeschäft auf der Theodor-Heuss-Straße beobachtet haben, werden gebeten sich mit dem Regionalkommissariat Kerpen in Verbindung zu setzen, Tel. 02237-973020.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung