Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Ausgeraubt - Brühl

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein 20-jähriger Mann wurde gestern Abend (18.07.) in der Nähe der Straßenbahnhaltestelle Brühl-Nord von unbekannten Tätern überfallen und ausgeraubt.

    Der 20-Jährige verließ gegen 18.00 Uhr an der Haltestelle die Straßenbahn. Auf der Kaiserstraße stellten sich ihm fünf Männer entgegen. Sie schubsten ihr Opfer, hielten ihn schließlich fest und nahmen ihm seine Umhängetasche, das Portemonnaie und sein Mobiltelefon ab. Anschließend flüchteten die Täter. Sie werden wie folgt beschrieben: Männer, kurze, dunkle Haare, bekleidet mit weißen T-Shirts, Bluejeans und Turnschuhen. Zeugen, die den Überfall beobachtet haben oder Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten sich mit dem Regionalkommissariat Brühl in Verbindung zu setzen, Tel. 02232-18060.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: