CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Dr. Friedrich: Durchsichtige Verleumdungskampagne!"

Berlin (ots) - Zu dem "Stern"-Bericht über angebliche Unregelmäßigkeiten bei Spenden an die CSU erklärt der stellvertretende Vorsitzende des Parteispenden-Untersuchungsausschusses im Deutschen Bundestag, Dr. Hans-Peter Friedrich: Die eilfertigen Erklärungen des SPD-Parteivize und Bundestagspräsidenten Thierse zu angeblichen Unregelmäßigkeiten bei CSU-Spenden und die eifrigen Vorverurteilungen der CSU durch den Vorsitzenden des Parteispenden-Untersuchungsausschusses Neumann (SPD) lassen darauf schließen, dass die Fäden der "Stern"-Kampagne gegen die CSU im Bundeskanzleramt und im Bundespresse- und Informationsamt zusammenlaufen. Auffällig ist auch, dass der im "Stern"-Artikel zitierte sogenannte "Experte" derselbe ist, der schon im Rahmen des Spendenuntersuchungsausschusses sein angebliches Expertenwissen für SPD-Propagandazwecke zur Verfügung gestellt hatte. Schröders Angst vor einem Kanzlerkandidaten Edmund Stoiber scheint größer zu sein als von vielen angenommen, wenn er zu solchen billigen wie untauglichen Verleumdungskampagnen gegen die CSU greift. Der Versuch der Berliner Machthaber, die Opposition mit Hilfe willfähriger Presseorgane zu diskreditieren, nimmt inzwischen bedenkliche Züge an. ots Originaltext: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 030/227-52138/52427 Fax: 030/227-56023 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: