CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Zöller: "Drei Jahre Belastungen für Krankenversicherte und Patienten belegen die gescheiterte rot-grüne Gesundheitspolitik"

Berlin (ots) - Zu dem heute veröffentlichten Expertengutachten zur Entwicklung des Gesundheitswesens erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Wolfgang Zöller: Jetzt hat es Rot-Grün schwarz auf weiß. Die Beiträge der Arbeitnehmer zur Krankenversicherung werden steigen und steigen. Die rot-grüne Gesundheitsreform hat die medizinische Versorgung der Patienten eingeschränkt, trotzdem sind die Beiträge gestiegen. Dieses Konzept ist falsch, doch Rot-Grün schlägt die Argumente der Union rechthaberisch in den Wind. Das Expertengutachten bestätigt das Chaos sowie die Konzept- und Orientierungslosigkeit. Tagtäglich präsentiert die Gesundheitsministerin neue Vorschläge, nur sie handelt nicht. 5 Milliarden DM Defizit und Beitragssatzanstiege auf fast 15 Prozent machen nicht Vorschläge notwendig, sondern konkrete Maßnahmen. Rot-Grünes Schaulaufen und Schönrederei wird nicht helfen, denn es hat zu den derzeitigen Verhältnissen geführt. Jetzt die "Kostenaufsicht" auf die Hausärzte zu verlagern heißt, ihnen den Schwarzen Peter zuzuschieben, ohne dass es für die Versicherten und Patienten mehr bringt. ots Originaltext: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 030/227-52138/52427 Fax: 030/227-56023 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: