CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Dr. Ramsauer: Schallende Ohrfeige für SPD und Grüne

Berlin (ots) - Zum heute vorgestellten Gutachten der Historikerkommission zur Überprüfung der "sogenannten Wehrmachtsausstellung" erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Dr. Peter Ramsauer: Das Gutachten der Historikerkommission zur sogenannten "Wehrmachtsausstellung" ist eine schallende Ohrfeige für SPD und Grüne. "Keinen Grund zur Distanzierung" von der fehlerhaften Schau sah der grüne Staatsminister im Auswärtigen Amt, Ludger Vollmer MdB, noch am 3. November 1999 - wenige Tage, bevor die umstrittene Ausstellung wegen schwerer sachlicher Mängel aus dem Verkehr gezogen werden musste. Das Machwerk galt ihm gar als "wertvoll und wichtig". Eine gründliche Prüfung, die auch länger dauern könne als die ursprünglich angekündigten drei Monate, hatte die CSU-Landesgruppe gefordert. Nun wurden ein Jahr lang Kritiker gehört und in den Archiven geforscht. Ausstellungsmacher und Chefpropagandist Hannes Heer bleibt von der Leitung der Ausstellung ausgeschlossen. Die Kritik vieler Linker an der Überprüfung bestätigt: den Ausstellungsmachern und ihren Gesinnungsgenossen ging es damals nie um Aufklärung, sondern immer nur darum, aus der Geschichte der Wehrmacht Stoff zu gewinnen für Angriffe auf "die Deutsche Armee", heute also die Bundeswehr. Diese perfide Strategie ist in sich zusammengebrochen. ots Originaltext: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 030/227-52138 /-52427 Fax: 030/227-56023 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: