CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Glos: Bundesregierung ignoriert Brisanz der Euroschwäche!

Berlin (ots) - Zum anhaltenden Kursverfall des Euro erklärt der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Michael Glos: Es ist schon im gröbsten Maße fahrlässig, wie sorglos Bundeskanzler Gerhard Schröder mit dem anhaltenden Kursverfall des Euro umgeht. Immerhin birgt das Zusammenwirken von Euroschwäche, Ölpreisanstieg und Ökosteuer die Gefahr in sich, zu einem gefährlichen Schwungrad für ein Wiederaufleben der Inflation in Deutschland zu werden. Wer wie Bundeskanzler Schröder die simpelsten wirtschaftlichen Grundregeln ignoriert und sogar Zufriedenheit über die derzeitige Kursentwicklung äußert, der gefährdet nicht nur das Stabilitätsfundament für die deutsche Wirtschaft, der riskiert eine Akzeptanzkrise für die noch junge europäische Währung, noch bevor sie die Menschen in Form von Noten und Münzen überhaupt in den Händen halten können. Für die CSU-Landesgruppe ist und bleibt klar: Wir halten am Euro fest! Er ist die richtige Antwort auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Wir wollen aber einen stabilen Euro! Und hier versagt die Regierung Schröder auf ganzer Linie! ots Originaltext: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 030/227-52138 /-52427 Fax: 030/227-56023 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: