CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Glos: Bundesregierung muss Euro-Schwäche ernst nehmen!

Berlin (ots) - Zur heutigen Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank erklärt der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Michael Glos: Mit ihrer heutigen Zinserhöhung versucht die Europäische Zentralbank den mit der anhaltenden Euroschwäche verbundenen Inflationsgefahren für Europa zu begegnen. Damit wird sie ihrer Aufgabe gerecht, für stabile Preise im europäischen Wirtschaftsraum zu sorgen. Bedauerlicherweise fehlt der Europäischen Zentralbank aber die notwendige Rückendeckung seitens der Bundesregierung, die die anhaltenden Kursverluste des Euro gegenüber wichtigen Währungen seit Monaten verharmlost und damit einen nachhaltigen Vertrauensverlust in die noch junge Währung riskiert. Seit Monaten kein Wort davon, dass ein anhaltender Währungsverlust nach außen über kurz oder lang auch den Binnenwert einer Währung aushöhlen kann. Schlimmer noch: Die Regierung Schröder heizt den Preisanstieg in Deutschland mit der Ökosteuer nachhaltig an. ots Originaltext: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 030/227-52138 /-52427 Fax: 030/227-56023 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: