CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Glos: Schröders wahre Halbzeitbilanz sieht anders aus!

Berlin (ots) - Anlässlich der Halbzeitbilanz von Bundeskanzler Schröder erklärt der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Michael Glos: Was heute von Bundeskanzler Schröder den Bürgerinnen und Bürgern präsentiert wurde, war nichts anderes als die mediengeschönte Fassade für knapp 2 Jahre verfehlter rot-grüner Politik. Hinter dieser Fassade versteckt bleibt die wahre Bilanz der Regierung Schröder. Dazu gehören: - Millionen von Rentnern wurden betrogen durch Kürzung der Rentenanpassung. - Kleinen Leuten wurde das Zubrot genommen durch verteuerte und bürokratische Regelungen für 630 DM-Jobs. 700.000 Jobs wurden vernichtet. - Autofahrer wurden abkassiert durch die sog. Ökosteuer bei gleichzeitiger massiver Kürzung der Straßenbaumittel. Strom, Heizung, Personennahverkehr werden teurer. - Wachstum und Beschäftigung wird die Stabilitätsgrundlage entzogen durch Verharmlosung des anhaltenden Wertverlustes des Euros und der damit verbundenen Inflationsrisiken. - Bauern wurde die Existenzgrundlage entzogen durch massive finanzielle Einschnitte durch Bundeshaushalt und Agenda 2000. - Arbeitnehmer und Mittelständler wurden brüskiert durch steuerliche Bevorzugung der großen Kapitalgesellschaften. - Einer wichtigen Zukunftsbranche in Deutschland wurde die Geschäftsgrundlage entzogen durch Beschluss zum Ausstieg aus der Kernenergie. - Föderalismus und Parlamentarismus wurden beschädigt durch eine Politik des Stimmenkaufs beim Bundesrats-Beschluss zur Steuerreform. - Nachbarn in Österreich wurden vor den Kopf gestoßen durch eine Strafaktion für unerwünschtes Wahlverhalten. Europa wurde dadurch in eine tiefe Krise gestoßen. - Deutsche Interessen in Europa wurden trotz vollmundiger Ankündigungen vernachlässigt. Nach wie vor ist der deutsche Finanzbeitrag zur EU unangemessen hoch. ots Originaltext: CSU-Landesgruppe Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 030/227-52138 /-52427 Fax: 030/227-56023 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: