CSU-Landesgruppe

Mayer: Aktionsplan gegen Fangewalt

Berlin (ots) - Anlässlich der Gründung eines runden Tisches zum Thema "Fangewalt" erklärt der sportpolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Stephan Mayer: Die Vorfälle am vergangenen Spieltag in der 1. Fußball-Bundesliga beim Spiel Hertha BSC Berlin gegen den 1. FC Nürnberg haben dem Image des deutschen Fußballs geschadet. Auch wenn sie "nur" zu erheblichem Sach- und keinen weiteren Personenschäden geführt haben, machen sie deutlich, dass ein Aktionsplan gegen Fangewalt dringend erforderlich ist. Ich begrüße es daher ausdrücklich, dass die Beteiligten Interessengruppen zusammen mit den Innenministern der Länder noch im April einen runden Tisch initiieren wollen. Das Aufstellen eines nationalen Aktionsplans gegen Fangewalt hat hierbei für mich oberste Priorität. Einzelne Vorschläge, wie zum Beispiel die Umwandlung aller deutscher Stadien in reine Sitzplatzarenen, müssen hinsichtlich ihrer Effektivität sorgfältig geprüft werden; insbesondere da es in der Vergangenheit auch immer wieder unmittelbar vor oder nach Spielen in der 1. und 2. Bundesliga zu Ausschreitungen gekommen ist. Letztlich muss die Umsetzung des Aktionsplans den Schutz aller Fußballfans vor, während und nach dem Spiel gewährleisten. Pressekontakt: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Telefon: 030 / 227 - 5 21 38 / - 5 2427 Fax: 030 / 227 - 5 60 23 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: