DIE ZEIT

Jeder Dritte vermutet hinter 11. September Regierungs-Verschwörung

Hamburg (ots) - Fast jeder dritte Deutsche unter 30 hält es für möglich, dass die amerikanische Regierung die Terroranschläge vom 11. September 2001 selber in Auftrag gegeben hat. Das ergab eine repräsentative Umfrage der Wochenzeitung DIE ZEIT. 78 Prozent der Befragten in diesem Alter glauben auch, aus Fernseh- und Presseberichten nicht die volle Wahrheit über die Attentate auf das World Trade Center und das Pentagon erfahren zu haben. Quer durch alle Altersgruppen meinen 19 Prozent der Bevölkerung, dass die US-Regierung hinter den Terrorangriffen auf New York und Washington stecken könnte. Deutliche Unterschiede zeigen sich zwischen Ost- und Westdeutschland. Während in den alten Bundesländern nur 16 Prozent an eine Verschwörung der Regierung Bush glauben, sind es in den neuen Bundesländern fast doppelt so viele Bürger (29 Prozent). Die deutliche Mehrheit aller Deutschen, 68 Prozent, ist der Ansicht, über die wahren Details hinter den Anschlägen nicht vollständig informiert zu sein. Befragt wurden gut 1000 Bundesbürger. Die komplette ZEIT-Umfrage (DIE ZEIT Nr. 31, EVT 24. Juli 2003) dieser Meldung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. ots Originaltext: Die Zeit Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen melden Sie sich bitte bei Elke Bunse DIE ZEIT Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel.: 040/ 3280-217 Fax: 040/ 3280-558 E-Mail: bunse@zeit.de) Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: