DIE ZEIT

"Beamen durch die Zeit"
Alfred Biolek träumt davon, die Zeit zu überlisten

Hamburg (ots) - Alfred Biolek, 57, Talkmaster, träumt im LEBEN der neuen Ausgabe der Wochenzeitung DIE ZEIT davon, sich von einem Ort zu einem anderen innerhalb weniger Sekunden bewegen zu können. "Eine tollkühne Vorstellung: in zwei Sekunden von Berlin nach New York oder ins Nappa Valley zu kommen, nach Venedig, an die Gestade Griechenlands oder - nach Karvina". Nach Karvina, seinem Geburtstort, heute eine Universitätsstadt mit noch immer etwas ärmlichem Charme, möchte Alfred Biolek reisen - eine Stadt, die er, "seit wir vor den Russen flüchteten" nie mehr gesehen hat. "Träumen hat für mich etwas mit Staunen zu tun: Und wenn ich über etwas staunen kann, sind die Träume nicht fern ... Staunen und träumen. Ankommen ohne Ticket, Zeitverlust und Reisestress ... Den Momenten, Erfahrungen, Abenteuern und Lustgewinnen wieder blitzschnell nahe sein." "Das Reisen ist für mich Suche nach neuen Menschen, neuen Erlebnissen an alten Orten und Eindrücken von großer Kunst und Kultur des Alltags", sagt Alfred Biolek. "Nach Venedig in einer Sekunde - was von mir bleibt, ist nur ein Windstoß, der ein paar lose Blätter ins Trudeln bringt ... Bin ich dort, will ich nicht sofort woandershin. Ich bin nicht auf der Flucht vor dem realen Leben." Diese PRESSE-Vorabmeldung aus der ZEIT Nr. 39/2001 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 20. September 2001, ist unter Quellen-Nennung DIE ZEIT zur Veröffentlichung frei. Der Wortlaut des ZEIT-Beitrag kann angefordert werden. ots Originaltext: Die Zeit Im Internet recherchierbar: http://presseportal.de Für Rückfragen steht Ihnen Elke Bunse, Verena Schröder ZEIT-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Tel. 040/ 3280-217, -303, Fax -558, e-mail:bunse@zeit.de, schroeder@zeit.de) gern zur Verfügung Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: