DIE ZEIT

ZEIT: Nach einem Jahr ohne BMW - MG-Rover-Chef Kevin Howe: "Wir schaffen das auch alleine"

    Hamburg (ots) - Vor einem Jahr verkaufte BMW den britischen
Autobauer Rover Cars für symbolische 10 Pfund an vier britische
Geschäftsleute. Entgegen den Erwartungen der Autobranche gibt es das
Unternehmen, das sich jetzt MG Rover Group nennt, immer noch.
    
    Die Stimmung im Rover Stammwerk Longbridge ist bestens: Qualität
und  Produktivität seien heute besser als zu BMW-Zeiten sagen
Managment und Belegschaft unisono. Um das Spitzenprodukt Rover 75
pünktlich ausliefern zu können, werden sogar Überstunden gemacht.
MG-Rover-Chef Kevin Howe sieht sich voll im Plan.
    
    Bereits im Jahr 2002 werde MG Rover die roten Zahlen verlassen.
"Wir schaffen das auch alleine" sagt Howe allen Skeptikern. Doch
Branchenexperten warnen: Ohne starken Partner habe der kleine
britische Autohersteller auf dem schwierigen Automarkt langfristig
keine Chance.
    
    
    Diese PRESSE-Vorabmeldung der ZEIT Nr. 19/2001 mit Erstverkaufstag
am Donnerstag, 3. Mai 2001 ist unter Quellen-Nennung DIE ZEIT zur
Veröffentlichung frei. Der Wortlaut des ZEIT-Textes kann angefordert
werden
    
    
ots Originaltext: Die Zeit
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen steht Ihnen Elke Bunse, ZEIT-Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit (Tel. 040/ 3280-217, Fax -558, e-mail:
bunse@zeit.de) gern zur Verfügung.

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: