DIE ZEIT

Nachwuchswissenschaftler des Jahres gesucht - Karriereportal academics schreibt wieder Preis aus

Hamburg (ots) - academics, das Karriereportal der Wissenschaft von DIE ZEIT und Forschung & Lehre, schreibt zum dritten Mal den academics-Preis für den/die Nachwuchswissenschaftler/in des Jahres aus.

Die führende Stellenbörse für Karriere in Lehre und Forschung zeichnet seit 2007 jedes Jahr eine Person aus, die durch herausragendes Engagement, zukunftsweisende Ideen oder beispielhaftes Handeln Lehre oder Forschung nachhaltig positiv beeinflusst hat. Der academics-Nachwuchspreis wird an eine Einzelperson vergeben, die einer Hochschule oder einer hochschulnahen Forschungseinrichtung angehört. Die Ausschreibung richtet sich an Nachwuchswissenschaftler aller Forschungsrichtungen bis zu einem Alter von 35 Jahren. Die Kandidaten können sich selbst bewerben oder von anderen Personen vorgeschlagen werden. Das Preisgeld beträgt 2000 Euro. Im vergangenen Jahr wurde der Oberarzt Dr. Christoph Kleinschnitz ausgezeichnet.

Die Jury setzt sich zusammen aus:

Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl, Universität Kassel, Mitglied des Beirats des Bundesministeriums für Bildung und Forschung: Bundesbericht zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (BuWiN), Mitglied im Präsidium des Deutschen Hochschulverbandes. Prof. Dr.-Ing. Jutta Binder-Hobbach, Vizepräsidentin der Fachhochschule Worms Prof. Dr. Thomas Bradtke, Dekan an der HAW Hamburg Prof. Dr. Werner Nau, Jacobs University Bremen.

Bis zum 30. September nimmt academics Bewerbungen und Vorschläge entgegen. Der Preisträger wird im November bekanntgegeben. Die Auszeichnung wird im Rahmen der Verleihung des Preises "Hochschullehrer des Jahres" vergeben, den der Deutsche Hochschulverband in diesem Jahr zum vierten Mal ausschreibt. Weitere Informationen zu den Anforderungen sind zu finden unter www.academics.de/nachwuchspreis.

Diese Pressemitteilung finden Sie auch unter presse.zeit.de.

Pressekontakt:

Silvie Rundel
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 040 / 32 80 - 344
Fax: 040 / 32 80 - 558

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: