DIE ZEIT

Christiane Hörbiger: "Das Theater ist mir fremd geworden"

Hamburg (ots) - Christiane Hörbiger will nach ihrer Autobiografie zum 70. Geburtstag kein weiteres Buch mehr schreiben. "Hinter der Schreibmaschine werde ich meine späten Jahre wohl nicht verbringen", sagte sie der ZEIT. Sie schreibe sehr ungern und werde "bestimmt kein zweites Buch verfassen".

Auch eine Rückkehr zum Theater sei für die Schauspielerin unvorstellbar: "Das Theater ist mir fremd geworden", sagte die Schauspielerin. Hörbiger spielte lange am Züricher Schauspielhaus, inzwischen fehlten aber "die Kollegen, die damals das Ensemble bildeten". Sie drehe nur noch Fernsehfilme, und dabei bleibe sie auch: "Ich kann nichts so gut wie spielen. Dann sollte man das auch tun, so lange man kann. Und so lange die Leute einen sehen wollen."

Das komplette ZEIT-Interview der ZEIT Nr. 42 vom 9. Oktober 2008 senden wir Ihnen für Zitierungen gern zu.

Pressekontakt:

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Elke Bunse, DIE ZEIT Presse-
und Öffentlichkeitsarbeit (Tel.: 040/3280-217, Fax: 040/3280-558,
E-Mail: elke.bunse@zeit.de)

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: